Peter Duyster, Bariton

 

 

 

 

 

                © Jan Swinkels

*    Kontakt

 

 

Der Bariton, Peter Duyster, hat seine Gesangsausbildung angefangen bei Lia van der Velde in Den Haag. Sein Bachelor Studium schloss er ab bei Udo Reinemann am Sweelinck Konservatorium von Amsterdam. Weiter studierte er in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe, Deutschland und dem Konservatorium von Amsterdam bei Harmut Höll und Mitsuko Shirai. Diese Ausbildung schloss er mit dem Masters Diplom ab. Paralell dazu nahm er auch Unterricht am Conservatoire National de Metz in Frankreich, wo er jeweils den ersten Preis in den Kategorien Lied und Oper und den Prix Supérieur gewann.

 

Peter hat Meisterkurse besucht bei Margreet Honig, Rudolf Jansen, Roger Vignoles, Noël Lee, Graham Johnson, Noelle Barker und Jard van Nes.

 

Im Konzert hat er Orffs “Carmina Burana” im Concertgebouw Amsterdam u.L. von Sam ten Velde und in den Benelux-Staaten u.L. von Gijs Leenaars, Johan Sonneveld und Marc Sierens gesungen. Auch war er Solist in Mendelssohns “Paulus”, Faurés “Requiem”, Bachs “Weihnachtsoratorium”, Telemanns “Matthäus Passion” und verschiedenen anderen Werken von u.a. Dvorak, Charpentier, Vaughan Williams, Liszt und Poulenc. Er wurde zum Festival des Heures Romantiques en Touraine in Frankreich eingeladen, wo er Mozart-Arien, Mozarts Grabmusik und und Lieder aus “Des Knaben Wunderhorn” von Mahler aufführte.

 

Als Opernsänger hat Peter in einer Produktion von Benjamin Brittens “Midsummer Night’s Dream” u.L. von Kenneth Montgomery, Regie von Nicolette Molnár mitgewirkt. In Barbers “A Hand of Bridge” sang er u.L von Bas Pollard, Regie von Jan Bouws die Rolle von David. Diese Produktion wurde durchs Fernsehen aufgezeichnet und ausgesendet.

 

Ausserdem hat Peter zeitgenössische Stücke von Sofia Gubaidulina, Otto Ketting, Pendereci (Lukas Passion) und die Premiere von Paul Engels “Boehlendorff” in ausgeführt.

 

Als Liedinterpret sang er die “Banalités” von Poulenc für Radio France. Mit Pianist David Bollen wurde er eingeladen am Goethe Institut Amsterdam, bei den “Vrienden van het lied” (Liedfreunden) und im Concertgebouw Amsterdam Konzerte zu geben.

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

Kontakt:

 

Agentur:

Kox Vocaal

Koninginneweg 59

1075 CH Amsterdam

Niederlande

Tel:   020-6756068

Fax:  020-6626680

E-mail: info@koxvocaal.nl

 

Persönlich:

Tel:   020-6201615

e-mail: duyster2@zonnet.nl

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

Revidiert: 10 Februar 2004